Apr 13

 

Baut Apple jetzt das iCar

Baut Apple jetzt das iCar?

Kürzlich wurde ein Auto-Designer, der Grazer Julian Hönig, der bei Audi den Aufstieg in neun Jahren bis zum Stardesigner schaffte, bei Apple eingestellt. Er war unter anderem auch für das Design des futuristischen Autos RSQ im Film I, Robot mit Will Smith verantwortlich. „Reale“ Entwicklungen sind der neue Audi A4 Avant und zuvor das Cross Coupe gewesen. (Die Kleine Zeitung berichtete am 13.04.2010 im Printmedium sowie Online)

Vorstellungen über diese Idee können einen schon ins Schwärmen bringen. Auto mit dem iPhone starten. iPod und iPad ins Auto integriert als Navi. Mobiles Internet für unterwegs trifft es dann im wahrsten Sinne des Wortes. Ob Apple wirklich allein ein komplettes Auto auf die Beine stellen wird ist unwahrscheinlich. Eher noch wäre eine Kooperation mit einem Autobauer denkbar (vielleicht der angeschlagene GM Konzern?) dem Apple durch das Image und grandiose Marketing Höhenflüge verleiht.

Die Frage, die ich mir dabei stelle ist: Muss ich mein iCar dann jailbreaken, wenn ich woanders hinfahren will als es Apple „erlaubt“? 😉

Ob man es nun mit Humor sieht oder auch nicht bleibt jedem selbst überlassen, eure Kommentare (man muss sich dabei nicht registrieren!) würde ich dazu auch gerne erfahren. Bei der Umfrage könnt ihr auch wählen, ob so ein iCar für euch interessant wäre oder nicht.

Würdet Ihr euch ein "iCar" kaufen?

View Results

Loading ... Loading ...

written by admin \\ tags: , , ,


One Response to “iCar: Baut Apple jetzt auch Autos? [mit Umfrage]”

  1. 1. Yvonne Says:

    Ich denke, das icar ist nur ein pr gag um von sich wieder aufmerksam zu machen. Vielleicht machen sie kleine goodies für unternehmen. Ich nehme nicht an, dass die in den Bereich einsteigen werden.

Leave a Reply

i3Theme sponsored by Top 10 Web Hosting and Hosting in Colombia