Mai 14

Durch ein PHP Update bei Version 5.5 oder 5.6 bekommt ihr diese oder ähnliche Fehlermeldungen bei Verwendung des Plugins StatPress:

Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /home/web/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/web/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191 Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /home/web/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/web/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194 Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /home/.sites/web/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/.sites/web/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Das ist bitter, jedoch gibt es zum Glück schon eine Lösung dafür, und die Umsetzung ist denkbar einfach:
Der Name des Tools ist NewStatPress unter https://wordpress.org/plugins/newstatpress/

Der Name ist Programm:

Anleitung:
Zuerst seht ihr euch bei aktiviertem StatPress Plugin die Widgets an, die ihr verwendet habt und notiert diese (nach Deaktivierung sind diese nicht mehr vorhanden).

Dann installiert ihr NewStatPress, deaktiviert StatPress und aktiviert dann erst NewStatPress.
Das ist wichtig, da dieses neue Plugin genau die Datenbankeinträge von StatPress benutzt, was ja auch gewollt wird, sonst würden die Zähler alle wieder bei 0 beginnen 😉

Jetzt zieht ihr die Widgets wieder so zusammen wie gehabt, fertig!

Und die Fehlermeldungen sind passé

written by admin \\ tags: , , , , , , ,

Nov 04

Sicher hilft man Apple gerne bei einem Absturz einen Fehlerbericht zu senden, dass dies aber dauernd passiert hat keiner gerne, vor allem wenn man freiwillig der NSA Daten zukommen lässt ;).

Warum ich das schreibe?

Wenn man einen Systembericht sendet und auch selbst ein paar Kommentare verfasst, kommt eine weitere Abfrage die man schnell mal mit JA bestätigt. In dieser geht es darum ob automatisch Diagnose und Nutzungsdaten gesendet werden dürfen. Das wollen die wenigsten denke ich.

Deshalb sollte man nachschauen ob dies nicht schon einmal gemacht wurde und das System fleißig Nutzerdaten an Apple (und neuerdings auch NSA 😉 ) schickt.

Wie stelle ich das ab?

In den vorigen OS X Versionen wurde das versteckt über die Konsole erledigt, in OS X 10.9 findet man das nun bequem aber auch ein wenig versteckt unter Systemeinstellungen/Sicherheit/Privatsphäre und dann in der Auflistung „Diagnose & Nutzung“.

Dort dann einfach das Kästchen abwählen und fertig 🙂

Schließlich gehts ja auch um das Prinzip dass man freiwillig keine Daten hergeben möchte, oder?

written by admin \\ tags: , , , , , , , , , ,

Mrz 07

Seit Stunden kann die Mehrheit aus Österreich und auch Deutschland nicht auf Facebook zugreifen. Woran es genau liegt weiß man noch nicht. Ein Hackerangriff wird dabei nicht auszuschließen sein. Es kann sich dabei aber lediglich auch um ein Serverproblem handeln (vermutlich DNS). Da Facebook nun aber doch schon seit einigen Stunden lt Berichten im Internet nicht verfügbar ist, geht man von einem schwerwiegenderem Problem aus.

Um zu sehen wie ernst es ist, bitte ich euch in der Umfrage anzukreuzen ob Facebook bei euch funktioniert oder nicht.

Ihr könnt auch Kommentare hinterlassen ob es Smartphones/Computer betrifft.

Facebook funktioniert/funktioniert nicht?

View Results

Loading ... Loading ...

written by admin \\ tags: , , , , , ,

Nov 23
MAC User werden abgezockt, Lion ist Pflicht

MAC User werden abgezockt, Lion ist Pflicht

iCloud ist verfügbar aber nutzbar ist es erstmal nicht oder nur teilweise über Umwege, aber nur dann wenn man einen MAC hat. Denn Apple hat es sich so gedacht, iCloud nur mit MAC OS X Lion zu unterstützen, mit Snow Leopard gibt es keine Unterstützung für iCloud Services. Mac-User werden mal wieder zwangsweise zur Kasse gebeten.

Dabei gab es im August 2011 noch Gerüchte über Snow Leopard Version 10.6.9, welches auch eine Unterstützung für iCloud nachreicht. Bis jetzt gibt es hier aber noch wenig Positives zu berichten.

PC User werden da bevorzugt, denn Windows 7 unterstützt es natürlich mithilfe des Cloud Control Panel 1.0

Für den MAC gibt es das nicht, leider gibt es für mich keinen Sinn auf Lion upzudaten aber schade, wenn man iCloud so nicht nutzen kann.

Wenn man die Kontakte über www.icloud.com synct und nur die Kalender in die iCloud bequem von iCal aus syncen möchte gibt es hier die Lösung dafür:

 

iCloud und Snow Leopard: iCal synchronisieren

Und auch für die neue iCloud www.me.com Mail Adresse gibt es eine Lösung

Troubleshooting iCloud: me.com-Adresse in Mail.app einrichten

Danke an www.qxm.de für die angebotene Lösung

 

 

written by admin \\ tags: , , , , ,